Duales Studium

Duales Studium in Kooperation mit der DHBW

DHBW
Das duale Studienkonzept

Das innovative Studienkonzept der Klaus Raiser GmbH & Co. KG in Kooperation mit der DHBW mit dem Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen ist einzigartig in Deutschland. Die Studierenden bekommen nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern lernen auch, dieses in der Praxis anzuwenden.

Merkmale des dualen Studienkonzepts:

  • Die DHBW arbeitet eng mit rund 9.000 Partnerunternehmen und sozialen Einrichtungen zusammen – den so genannten „Dualen Partnern“
  • Die Dualen Partner übernehmen als Mitglieder der Hochschule den praktischen Teil des Studiums, wählen ihre Studierenden selbst aus und stellen diese für die Zeit des Studiums an.
  • Die Studierenden lernen während ihres dreijährigen Studiums immer abwechselnd für drei Monate an ihrem DHBW Standort beziehungsweise bei Raiser und bekommen dadurch theoretische und praktische Inhalte integriert vermittelt
  • Die Studierenden erhalten als Angestellte der Klaus Raiser GmbH & Co. KG während des gesamten Studiums durchgängig eine monatliche Vergütung und sind dadurch finanziell unabhängig

Folgende Studiengänge bieten wir an:

Interesse? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:

Klaus Raiser GmbH & Co. KG
Dr. Elmar Raiser
Zeppelinring 6
71735 Eberdingen-Hochdorf
Telefon 07042 88105-0

Klaus Raiser GmbH & Co. KG

Getreu unserem Motto »Die Fähigkeit zu verbinden« – verbinden wir nicht nur Teile und Technologien, sondern gehen auch Verbindungen mit Menschen und anderen Firmen ein.

Klaus Raiser GmbH & Co. KG
Technologie + Teile

Zeppelinring 6
71735 Eberdingen (Hochdorf)

Telefon +49 7042 / 88105-0
Telefax +49 7042 / 88105-39
Email: info@raiser.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.